Home

Termine

Gästebuch

Anlagen

Baubereich

Service

YouTube-Kanal

Baubereich

H0-Anlage Baumgärtel - Teil 6

Erstellungsdatum: 17.05.2016 18:09

Autoren: Frank Baumgärtel, Thomas Kortschack

Mittlerweile wurde die komplette Anlage begrünt und mit Bäumen und Hecken ausgeschmückt. Zudem wurden für die Straßenzüge und Parkplätze Fahrbahnmarkierungen gezogen.

Der Weinberg ist auch fertig gestaltet. Da sich unser Vereinsmitglied Matthias Sperling um das Setzen der Weinreben gekümmert hat und die angepflanzte Weinsorte letztendlich auch einen Namen für die Vermarktung braucht, wurde zur Freude des Erbauers ein Schild mit der Aufschrift "Zum kleinen Sperling" aufgestellt. Augenzwinkernder Smilie

Thumbnail

Unterhalb des Weinberges befindet sich ein kleiner Campingplatz, auf dem die Urlauber die ruhige Lage und natürlich auch den guten Wein genießen können.

Auch der Bereich unter den Brücken wurde in den letzten Wochen mit Leben erfüllt. Das umliegende Gelände mit den steilen Felswänden ist nun modelliert und die Felsen sind farblich behandelt. Der Untergrund des Flusses wurde dunkel gestrichen und mit feineren und gröberen Felsbrocken beklebt. Da es sich um einen Zusammenfluss zweier Flussläufe handelt, wurden je Seite 6 Schichten zu je 1kg Harz vergossen. Gesamt sind also 12kg Gießharz aufgeschichtet, um eine gewisse Flusshöhe zu erreichen.

Thumbnail

Für das Bekleben der Viaduktteile war zunächst ein Material eines Anbieters angedacht, auf das wir letztes Jahr auf der Messe in Leipzig aufmerksam wurden. Nach Einsicht entsprechender Muster sind wir dennoch davon abgekommen, da das Material für die 3 Viaduktteile ca. 400€ gekostet hätte.
Letztendlich sind wir dann doch auf eine deutlich günstigere Lösung in Form von Mauerplatten der Firma Noch (Art.Nr.57750) ausgewichen, die mit ca. 60€ zu beziffern ist. Die Brückenpfeiler wurden beim letzten Treffen mit den Mauerplatten beklebt und wie wir alle finden, kann sich das Ergebnis absolut sehen lassen. Die Keilsteine des Bogens werden noch aufgeklebt und die Schnittkanten etwas farblich nachbehandelt.

Thumbnail

Des Weiteren wurde der Bahnhof inkl. Bahnhofsbereich mit Figuren, Bänken, Fahrplanschilder usw. ausgestattet.

Thumbnail

Auch die Oberleitungsmasten wurden auf der Anlage platziert. Es fehlen u.a. noch die Quertragwerke im Bahnhofsbereich. Diese werden in den nächsten Wochen noch eingebracht.

Um zu vermeiden, dass die BiDiB-Technik keinen Schaden nimmt, wurden vor dem Landschaftsbau diverse Kabel abgezogen/abgeklemmt. Das ist nötig, weil durch die genutzten elektrostatischen Begrasungsgeräte die Hardware zerstört werden kann und man dies natürlich vermeiden will. Da die groben landschaftlichen Arbeiten nun erledigt sind, kann die Technik wieder angeschlossen werden.

Eine Inbetriebnahme der Anlage erfolgt in den nächsten Wochen. Nötig wird es hier dann auch, dass alle Weichen überprüft werden. Trotz der Sorgfalt beim Einschottern und dem anschließenden Verleimen, wird es hier und da nötig sein Schottersteine zu entfernen, Weichen intensiv zu reinigen und möglicherweise auch den Stellweg anzupassen.