Home

Termine

KuMoBa

Gästebuch

Anlagen

Baubereich

Service
Ebay
Ebay
YouTube
YouTube

Service

Downloads

Projekte

Historie

KuMoBa 2018

Nachdem wir 2015 unsere Ausstellung das letzte Mal in der Stadthalle Kulmbach gehalten und 2016 und 2017 kleinere Fahrtage in unserem Vereinsheim veranstaltet haben, sind wir am 29. und 30. September 2018 ein neues Wagnis eingegangen und haben in der Mönchshofhalle Kulmbach unsere altbekannte Modellbahnausstellung neu aufgelegt.

Auf über 1400m² wurde den Besuchern alles rund um das Thema Modellbahn präsentiert und eine große Modellbahnbörse war ebenfalls mit an Bord, sowie eine Tombola.

ThumbnailThumbnail

In der Vereinsgeschichte war das bis dato die größte durchgeführte Veranstaltung, die kurz als KuMoBa bezeichnet wird.

Bild

Einen Beitrag in Form eines Videos gibt es u.a. bei Kulmbach TV (KAMA Media).
Auf YouTube hat Thomas Korzendorfer alias "AlterKlapperKnochen" ein Video eingestellt, welches die verschiedenen Ausstellungsstücke zeigt.

Solch eine große Veranstaltung ist für einen kleinen Verein natürlich nicht zu unterschätzen. Die Planung ging bereits ca. ein Jahr vorher los, wobei hier u.a. Thomas Kortschack für die Hallenplanung und Matthias Sperling für die Logistik viel Zeit investieren mussten.
Eine Woche vor der Veranstaltung haben mehrere Vereinsmitglieder Urlaub bei ihren Arbeitgebern beantragt, um mitzuhelfen. Aufgrund der vielen Anlagen, die aufgebaut und getestet werden mussten, hat das 5 Arbeitstage benötigt, die sich teils von 8 bis 20 Uhr erstreckten. Neben diesen Arbeitsaufwand kommen auch immer bürokratische Dinge mit dazu, die von Jahr zu Jahr mehr werden und dann meist auch Geld kosten. Leider macht unsere Politik auch vor gemeinnützigen Vereinen nicht halt und man fragt sich schon im Allgemeinen, ob man solch eine Veranstaltung aufgrund der Auflagen und auch aus organisatorischen und versicherungstechnischen Gründen noch halten kann.

Sehr positiv hervorzuheben ist die Kooperation mit den Museen im Kulmbacher Mönchshof, wobei hier u.a. Bernd Sauermann und Axel Klawuhn für die freundliche Unterstützung zu danken ist.
Ein Dank geht an dieser Stelle auch an die Kulmbacher Brauerei, die Spedition Zapf, die Frankenfarm und Vogel Bau.

Neben selbst gebackenen Kuchen und Torten gab es diesmal auch zum ersten Mal Bratwürste und Steaks, wobei wir professionelle Unterstützung von Gerhard Bär erhalten haben, der mit seinem Imbissanhänger vor Ort war. An ihn geht deshalb auch hier ein Dank, wie auch an Bäckerei Dumler und Metzgerei Friedrich.
Für das Backen der Kuchen und die Betreuung der Cafeteria geht ein Dankeschön an unsere Eisenbahner Frauen, sowie das Schank-Team und Kassenpersonal.

ThumbnailThumbnailThumbnailThumbnailThumbnail

Bedanken möchten wir uns auch bei allen Ausstellern, die durch ihre Teilnahme ein breites Spektrum an unterschiedlichen Ausstellungsstücken präsentiert haben und so ein buntes Programm für die Besucher geboten werden konnte.
Ein herzlicher Dank geht auch an die Feuerwehr Kulmbach, die nicht nur als Aussteller anwesend war, sondern uns auch bei Hin- und Rücktransport unserer Anlagen geholfen hat. Auch diente eine historische Drehleiter als Fahnenmast.

Thumbnail

Neben den vielen Ausstellungsstücken wurden den Ehrengästen auch unsere Werbewagen präsentiert, die als Werbeträger bei uns auf den Anlagen unterwegs sind und unser Kassier Matthias Sperling beim Bau viel Zeit und Herzblut hineingesteckt hat (siehe Werbeflächen-Auflistung).

Thumbnail


Im Folgenden findet sich das originale Ausstellerverzeichnis mit ein paar ergänzten Bildern.

  • Eisenbahnfreunde Kulmbach e.V.
    Bahnhof Kulmbach (H0)
    Thumbnail
    Die 17 Meter lange H0-Anlage zeigt Kulmbach als Industriestandort in den 60er Jahren. Der automatisierte Zugbetrieb auf dieser digitalen und PC-gesteuerten Anlage erfolgt mit der Modellbahnsteuerungssoftware CARC.

    Nebenbahn Thurnau (H0)
    Thumbnail
    Die digitale H0-Anlage zeigt den Bahnhof Thurnau mit den angrenzenden Streckenmodulen. Gesteuert wird die Anlage von mehreren Vereinsmitgliedern mittels Handregler (XpressNet).
    Besonderes Highlight ist, dass die komplette Strecke von Melkendorf über Katschenreuth, Krumme Fohre, Kasendorf bis Thurnau aufgebaut und die Strecke vom Modell-Eisenbahn-Club Bayreuth bis zur Altstadt Bayreuth zusätzlich angekoppelt wurde.

    LGB-Anlage
    Thumbnail
    Die eingleisige Hauptstrecke dieser Anlage wird digital per Handregler gefahren und ist besonders bei unseren jungen Besuchern sehr beliebt. Eine kleine Feldbahn transportiert Holz zwischen einer Laderampe und einem Sägewerk. Der eine oder andere Besucher durfte hier in den vergangenen Jahren auch schon selber den Lokführer spielen. Ein neu gebautes Kurvenmodul wurde mittlerweile mit Landschaft versehen.

    N-Anlage
    Thumbnail
    Die N-Anlage wurde bis zur KuMoBa landschaftlich aufgefrischt und die Hälfte der Anlage so im neuen Glanz präsentiert. Diese digitale Anlage wird mit dem PC und der Modellbahnsteuerungssoftware CARC gesteuert. Auf der zweigleisigen Haupstrecke mit Oberleitung kommen u.a. auch diverse moderne und schnelle Züge zum Einsatz.

    Märklin-Anlage (H0)
    Thumbnail
    Auf einer dreiteiligen Märklin-Anlage mit C- und K-Gleisen sind Züge auf einer zweigleisigen Hauptstrecke unterwegs, die zudem mit einer Oberleitung ausgerüstet ist. Gesteuert wird die Anlage digital mit einer Märklin 6021 (Control Unit).

    Testanlage
    Thumbnail
    Auf einer kleinen Testanlage bestand die Möglichkeit N-Loks bzw. H0-Loks ("2-Leiter" bzw. "3-Leiter") zu testen, wenn diese z.B. auf der Börse erworben wurden.
  • Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn e.V. (www.rodachtalbahn.de)
    Thumbnail
    Die Modellbahngruppe der Eisenbahnfreunde Rodachtalbahn hat sich die Aufgabe gestellt, die Rodachtalbahn in der Nenngröße H0 nachzubauen. Bei der Ausstellung wurde die Strecke Kronach bis Nordhalben gezeigt.
  • Feldbahnfreunde Hof
    Thumbnail
    Unter Dampf standen die Lokomotiven der Feldbahnfreunde Hof, die im Maßstab 1:12 ihre Runden drehten.
  • Fichtelbahn (www.fichtelbahn.de, www.bidib.org, www.opencarsystem.de)
    Thumbnail
    Für Technikbegeisterte dürften die Begriffe Fichtelbahn, BiDiB bzw. OpenCarSystem sicherlich nicht unbekannt sein. Auf einer neuen Demo-Anlage (H0) wurde moderne Technik rund um die Modellbahn gezeigt, sowie digital gesteuerte Straßenfahrzeuge (Faller Car) mit OpenCarSystem-Komponenten. Christoph Schörner und Toralf Wilhelm beantworteten Fragen rund um das Themengebiet mit den zugehörigen Tools und Steuerungsprogrammen.
  • Freiwillige Feuerwehr Kulmbach e.V. (www.feuerwehr-kulmbach.org)
    Thumbnail
    Von der Freiwilligen Feuerwehr Kulmbach wurde das sogenannte "Planspiel" ausgestellt. Dabei handelt es sich um Module auf denen Situationen nachgestellt werden können, mit denen die Feuerwehrleute bei ihren alltäglichen Einsätzen u.a. in Kulmbach konfrontiert werden.
  • Hofer-N-Bahner (www.hofer-n-bahner.de)
    Thumbnail
    Modellbahn in Spur N ist der Antrieb einer Gruppe Modellbahner aus dem Raum Hof, die ihre verschiedenen modellbauerischen Interessen und Fähigkeiten in den Bau und Betrieb einer Modulanlage fließen lassen. Mit ihren Modulen machten sich die Hofer-N-Bahner auf den Weg nach Kulmbach und präsentierten ihre Modulanlage, wobei u.a. auch ein mechanisches Stellwerk mit an Bord ist.
  • Helmut und Thomas Kortschack (www.kortschack.de)
    Thumbnail
    Vor mehr als 10 Jahren haben Helmut und Thomas Kortschack begonnen ein Atomkraftwerk (H0) für die Modellbahn zu bauen, wobei aus zeitlichen Gründen das Projekt oft zum Stillstand gekommen ist.
    Doch bis zur KuMoBa 2018 haben sich die beiden fest vorgenommen das Projekt voranzutreiben und den Besuchern zum ersten Mal zu präsentieren.
    Auch hier durften sich Technikbegeisterte über moderne Technik freuen (u.a. BiDiB, OpenCarSystem), wobei auch alle anderen Besucher über die Größendimensionen erstaunt waren. Der Kühlturm ist fast so groß wie eine erwachsene Person.
  • Klaus Höfling
    Thumbnail
    Eine Märklin H0 Nostalgieanlage aus den 50er Jahren wurde von Klaus Höfling ausgestellt. Beim Gleismaterial handelt es sich um Märklin-Blechgleise mit durchgehendem Mittelleiter, wie es in den 50er Jahren auf dem Markt war. Auch die landschaftliche Gestaltung orientiert sich an diesem Stil, wie auch die Gebäude.
  • Matthias und Patrick Sperling
    Thumbnail
    Dass man einen alten Röhrenfernseher noch für andere Dinge nutzen kann, beweisen Matthias und Patrick Sperling. Die beiden haben in das Fernsehgehäuse eine Busch Feldbahn platziert, die mit Kipploren das Material von einem Steinbruch zu einer Schotterwerk-Verladung transportieren.
  • Modellbahnfreunde Rödental e. V. (www.modellbahnfreunde-roedental.de)
    An der Küste (0e)
    Thumbnail
    Die Anlage der Modellbahnfreunde Rödental in der Nenngröße 0e trägt den Namen "An der Küste", die u.a. eine Kleinbahn mit Fischerhafen zeigt. Diese Anlage sorgte auch bei internationalen Ausstellungen schon für große Beachtung. Die Fahrzeuge werden digital angesteuert und die Lokomotiven und Waggons stammen größtenteils aus dem Sortiment der "Fleischmann Magic Train" Serie.

    5 Zoll
    Thumbnail
    Auf dem Außengelände drehte ein 5 Zoll Zug seine Runden, wobei es sich um einen V80 Eigenbau mit Bedienwagen handelt und umgebaute Güterwagen zum Sitzen. Eine Mitfahrt war möglich.
  • Modell-Eisenbahn-Club Bayreuth e.V. (www.mec-bayreuth.de)
    Thumbnail
    Ein relativ neues Projekt im Modell-Eisenbahn-Club Bayreuth ist der Bau der Nebenbahn Bayreuth Hbf - Bayreuth Altstadt - Thurnau. Begonnen wurde bereits mit dem Bahnhof Bayreuth Altstadt und weiteren Streckenmodulen Richtung Thurnau. Dieser Anlagenabschnitt wurde während der KuMoBa mit der Nebenbahn Thurnau der Eisenbahnfreunde Kulmbach verbunden, was es in dieser Form noch nicht gab.
  • Modelleisenbahnclub 01 Münchberger Eisenbahnfreunde e.V. (www.mec01.info)
    Thumbnail
    Auf der sogenannten BLS Südrampe der Münchberger Eisenbahnfreunde konnten u.a. das Luogelkinviadukt als Steinbrücke und das Bietschtalviadukt in Stahlbauweise bestaunt werden.
    Zum Einsatz kamen digitale Lokomotiven, die auf Märklin K-Gleisen unterwegs sind. Die Anlage umfasst auch eine Sommerfeldt Oberleitung.
  • Modellbahn Pürner (www.puerner.de)
    Thumbnail
    In Spur 0 wurde das Ausstellungsstück mit dem Bahnhofsgebäude Wiesau von Modellbahn Pürner gezeigt.
  • RC Panzerfreunde Kronach
    Thumbnail
    Auch wenn es bei den RC Panzerfreunden Kronach nicht direkt um Modelleisenbahn geht, sollte diesem lokalen und jungen Verein die Change gegeben werden sich zu präsentieren. Gezeigt wurden u.a. deutsche und US Panzer im Maßstab 1:16, die voll funktionsfähig sind.